PFLICHTTEXTE

Sinupret® extract
Bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis).

Sinupret® forte, Sinupret®, Sinupret® Tropfen
Bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Tropfen enthält 19 % (V/V) Alkohol.

Sinupret® Saft
Zur Besserung der Beschwerden bei akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Saft enthält 8 % (V/V) Alkohol.

Bronchipret® Saft TE, Bronchipret® TP
Zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem Schleim. Bronchipret Saft TE enthält 7 % (V/V) Alkohol.

Bronchipret® Tropfen
Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung „Husten mit zähflüssigem Schleim“. Enthält 24 Vol.-% Alkohol.

Bronchipret® Thymian Pastillen
Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und bei Beschwerden der Bronchitis.

Tonsipret® Tabletten, Tropfen
Homöopathisches Arzneimittel bei entzündlichen Erkrankungen des Rachens. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Akute Hals- und Mandelentzündung (Tonsillitis).  Tonsipret Tropfen enthalten 55 Vol-% Alkohol.

Imupret® N Dragees, Imupret® N Tropfen
Traditionell verwendet bei ersten Anzeichen und während einer Erkältung, z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz. Hinweis: Imupret N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Imupret N Tropfen enthalten 19% (V/V) Alkohol.

Canephron® N Dragees, Canephron® N Tropfen
Traditionell angewendet zur unterstützenden Behandlung und zur Ergänzung spezifischer Maßnahmen bei leichten Beschwerden im Rahmen von entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege; zur Durchspülung der Harnwege zur Verminderung der Ablagerung von Nierengrieß. Hinweis: Canephron® N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Canephron® N Tropfen enthalten 19 Vol.-% Alkohol.

Allunapret® Filmtabletten
Unruhezustände und nervös bedingte Einschlafstörungen.

Agnucaston® Filmtabletten
Wirkstoff: Trockenextrakt aus Keuschlammfrüchten (Spezialextrakt BNO 1095). Bei Regeltempoanomalien, prämenstruelles Syndrom, Mastodynie. Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden.

Mastodynon® homöopathische Mischung, Tabletten
Homöopathisches Arzneimittel für die Frauenheilkunde. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Beschwerden vor der Periodenblutung wie z. B. Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), Beschwerden während der Periodenblutung und unregelmäßige Periodenblutungen (Zyklusstörungen). Bei anhaltenden, unklaren oder wiederkehrenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um eine Erkrankung handeln kann, die einer ärztlichen Behandlung bedarf. Mastodynon Mischung enthält 53 Vol.-% Alkohol.

Klimadynon® Filmtabletten, Uno Filmtabletten
Klimadynon®: Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen und übermäßigem Schwitzen.
Klimadynon® Uno: Pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von Wechseljahresbeschwerden wie z.B. Hitzewallungen und übermäßige Schweißausbrüche.

Assalix® überzogene Tabletten
Rheumatische Beschwerden, Fieberhafte Erkrankungen, Kopfschmerzen. Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärme einhergehen sowie bei andauernden Beschwerden, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Silimarit® Weichkapseln
Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE | 92318 Neumarkt
Mitvertrieb: PLANTAMED Arzneimittel GmbH | 92318 Neumarkt
Stand: 10|13

Kratzen im Hals? Frösteln? – Imupret® N

Die beginnende Erkältung

Wie entsteht eine Erkältung?

Bei einer Erkältung handelt es sich um eine Infektionen der oberen Atemwege. Der überwiegende Teil dieser Infektionen wird von Viren verursacht, die auf vielfältige Weise von Mensch zu Mensch übertragen werden können. So zum Beispiel durch

  • die Atemluft
  • eine Schmierinfektion
  • eine Tröpfcheninfektion

ErkältungEs ist also kaum vermeidbar, bei regelmäßigem Kontakt mit erkälteten Personen ebenfalls zu erkranken. Als erstes befallen Erkältungsviren die Schleimhäute der Atemwege. Dort vermehren sie sich und lösen häufig örtliche Entzündungen aus. Die körpereigenen Abwehrkräfte von Menschen mit intaktem Immunsystem können Erkältungsviren oft erfolgreich bekämpfen. Aber eben leider nicht immer. Was sind die ersten Anzeichen einer Erkältung? Eine beginnende Atemwegsinfektion macht sich relativ schnell durch erste Symptome bemerkbar. Je nachdem wo sich die Infektion ausbreitet, können das sein

  • Kratzen im Hals
  • Kribbeln in der Nase
  • Leichter Husten
  • Frösteln
  • Abgeschlagenheit
  • ein allgemeines Krankheitsgefühl
  • leichtes Fieber

Spätestens jetzt sollte die beginnende Erkältung gebremst werden.

Was tun bei einer Erkältung?

Erkältungen verlaufen überwiegend harmlos und komplikationsfrei. Dennoch leiden die Betroffenen beträchtlich unter den Begleiterscheinungen. Bei Atemwegsinfekten gilt es daher, sowohl Ursachen als auch Symptome der Erkrankung gezielt bereits bei den ersten Anzeichen zu bekämpfen. Und zwar durch

  • Stärkung der körpereigenen Abwehr
  • Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte

So können lästige Erkältungserscheinungen gemildert werden, was sich positiv auf das Allgemeinbefinden auswirken wird. Außerdem kann durch frühzeitige Therapie von Erkältungen einer bakteriellen Superinfektion oder einer Chronifizierung des Atemwegsinfekts vorgebeugt werden.

Der Erkältung natürlich begegnen

Gerade bei beginnenden Erkältungen ist ein rein pflanzlich wirkendes Medikament wie Imupret® N eine kluge Wahl. Es sollte gleich bei den ersten Anzeichen einer Erkältung genommen werden, denn es unterstützt aktiv die körpereigene Abwehr und erleichtert dem Immunsystem die Arbeit. Die Ausbreitung der Krankheitserreger kann dadurch effektiver eingedämmt werden. Und das Schöne: nicht nur die Viren werden bekämpft. Mit seiner bewährten Kombination aus sieben heimischen Heilpflanzen lindert das Arzneimittel bereits die Symptome einer beginnenden Erkältung, wie z.B. Kratzen im Hals, Frösteln oder das Kribbeln in der Nase. Imupret® N kann den Erkältungsverlauf mildern und verhindern, dass sich die angehende Erkältung voll entwickelt.

Imupret® N ist sehr gut verträglich, und eine Therapie verläuft in der Regel ausgesprochen nebenwirkungsarm. Daher sind Imupret® N Tropfen bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet.