Naturarzneimittelhersteller Bionorica legt mit neuem Rekordumsatz im deutschen Pharma-Markt weiter zu

3./4. März 2011, Neumarkt i. d. OPf. /Düsseldorf
Der deutsche Marktführer für apothekenpflichtige pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka), die Bionorica SE, eilt von einem Umsatzerfolg zum nächsten. Obwohl der so genannte OTC-Markt im letzten Jahr um 1,5%, das Segment für Phytopharmaka sogar um 3,3% abnahm, legte die Bionorica mit plus 5,7% in 2010 erneut überproportional zu (Quelle: Insight Health, Apothekeneinkauf zu Herstellerabgabepreisen). Damit übertraf die Bionorica auch die Entwicklung im gesamten deutschen Apothekenmarkt (plus 3,7%, gleiche Quelle) in deutlicher Weise.

Das für Phytopharmaka wie Sinupret® (Nasennebenhöhlenentzündung) bekannte Unternehmen erreicht inzwischen einen Marktanteil von 10,4% nach Absatz im Bereich pflanzlicher Arzneimittel. Alleine Sinupret® wurde trotz der schwachen Erkältungs- und Grippesaison im letzten Jahr 8,2 Millionen mal in Deutschland verkauft und war mit einem auf 18,3% erneut gewachsenen Marktanteil das umsatzstärkste OTC-Präparat im deutschen Erkältungsmarkt (Quelle: IMS Pharmatrend). Insgesamt stieg dabei der Netto-Umsatz der mit einer weltweit einzigartigen Philosophie forschenden und entwickelnden Bionorica-Gruppe in 2010 auf 149,0 Mio. EUR, ein Plus von 6,2% gegenüber dem Vorjahr.

Die Bionorica, die seit Jahren einen hohen Teil ihres Umsatzes in eine weltweite Forschung investiert, und jetzt in Österreich ein neues weltweit einzigartiges High-Tech Labor für Phytoanalytik errichtete, baute ihre führende Stellung mit dieser Entwicklung weiter aus. Umsatz- und Absatztreiber war insbesondere Sinupret®, auch das Präparat Canephron® (Harnwegsinfekte) entwickelte eine überaus hohe Dynamik. Das Unternehmen beliefert fast alle deutschen Apotheken mit Präparaten in den Bereichen Atemwege, Immunsystem, Gynäkologie, Urologie und Schmerz.

"Wir wachsen weiter, und das in erheblichem Maße. Für mich ist das ein klarer Beweis dafür, dass pflanzliche Arzneimittel mit wissenschaftlich bestätigter Wirkung und Nebenwirkungsarmut eine immer wichtigere Alternative zu chemisch-synthetischen Medikamenten werden. Außerdem zeigt sich, dass immer mehr Konsumenten auf die Kombination von natürlicher Gesundung und bewiesener Qualität setzen.", kommentiert Pharmazeut und Vorstandschef der Bionorica SE, Prof. Dr. Michael Popp, die seit Jahren ungebrochen erfolgreiche Entwicklung.

Einen zusätzlichen Marktimpuls lieferte neben dem im letzten Jahr erfolgten komplett neuen Produkt- und Dachmarkenauftritt, bei dem die Verpackungen aus

Gründen der Hochwertigkeit mit dem ersten dreidimensionalen Originalitätssiegel im deutschen OTC-Markt versehen wurden, die Einführung zweier zusätzlicher Präparate: Allergopret® protect gegen allergische Rhinitis und Allunapret® gegen nervös bedingte Schlafstörungen.

Im Gegensatz zum angekündigten Abbau von Arbeitsplätzen in der Pharma-Branche stellte die Bionorica alleine in Deutschland im letzten Jahr 6,3% mehr Mitarbeiter ein, die Zahl der Mitarbeiter stieg damit weltweit auf 950.

Die weltweit mit fast 500 Universitäten und Kliniken kooperierende Bionorica fokussiert sich darauf, die Wirkung, Qualität und Nebenwirkungsarmut von pflanzlichen Arzneimitteln mit international anerkannten pharmakologischen und klinischen Studien nachzuweisen. Auf Basis dieser Qualitäts-Strategie wurde das in 49 Ländern aktive Unternehmen in 2010 unter anderem Marktführer für Phytopharmaka in Russland, Weißrussland und Usbekistan, auch in Polen entwickelte sich die Bionorica nur zwei Jahre nach dem Aufbau einer eigenen Organisation weitaus besser als der Markt. Die Einführung von vier Präparaten in England erfolgte vor wenigen Wochen, andere Markteintritte in der EU sind in Vorbereitung.

In Deutschland plant die Bionorica eine weitere Innovation im deutschen Apothekenmarkt zu etablieren. Die so genannte Phytothek ist ein individuell anpassbares Einrichtungskonzept, in dem sich ausschließlich nach Indikationen getrennte pflanzliche Arzneimittel befinden. Ziel ist es, die große Zahl deutscher Naturarznei-Verwender darauf aufmerksam zu machen, dass es qualitativ hochwertige Phytopharmaka in Verbindung mit einer fachkompetenten Beratung nur in Apotheken gibt. Das Konzept wird derzeit mit mehreren Piloten in Deutschland getestet, weitere Informationen dazu erfolgen ab Mitte des Jahres.

* (Quelle: Insight Health NPI Apothekeneinkauf Absatz, 2010 vs. 2009)

Download: Pressmitteilung
Download: Bilder Prof. Dr. Michael A. Popp

 

Pressekontakt Bionorica SE:

Sabine Kohl, Pressesprecherin
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt, Deutschland
Telefon +49 (0) 9181 231-450
Telefax +49 (0) 9181 231-6450
E-Mail: sabine.kohl@bionorica.de