Mit Pflanzenkraft nach Rio Bionorica unterstützt die Deutsche Olympiamannschaft mit Naturarzneien

Neumarkt i.d.OPf., Rio de Janeiro, 21. Juli 2016 – 306 Wettbewerbe, 206 teilnehmende Länder, 42 Disziplinen, 37 Austragungsorte(1) und 10 verschiedene Bionorica-Arzneimittel: Bei den Olympischen Spiele 2016, die vom 5.  bis zum 21. August in Rio de Janeiro stattfinden, unterstützt Bionorica die Deutsche Olympiamannschaft erneut mit pflanzlichen Präparaten.

Sinupret Tropfen

Die deutsche Equipe ist mit 425 Sportlern, 350 Betreuern, 43 Physiotherapeuten und 24 Ärzten in Brasilien dabei. Sie alle sowie mitreisende Politiker, wichtige Persönlichkeiten und Medienvertreter aus Deutschland können bei Bedarf in der medizinischen Versorgungseinrichtung der Deutschen Olympiamannschaft im Olympischen Dorf in Rio pflanzliche Arzneimittel von Bionorica erhalten. „Mit den Phytotherapeutika von Bionorica haben der Ärztestab und unsere Spitzensportler bereits bei früheren olympischen Spielen positive Erfahrungen gesammelt. Die qualitativ hochwertigen pflanzlichen Arzneimittel weisen ein unproblematisches Nebenwirkungsprofil auf und werden gut vertragen“, erklärt Prof. Dr. med. Bernd Wolfarth, Leiter der Abteilung Sportmedizin an der Charité in Berlin und Leitender Arzt der Deutschen Olympiamannschaft. Bionorica unterstützt die deutschen Athleten als offizieller Lieferant bereits seit mehr als einem Jahrzehnt. Hinsichtlich ihrer pharmakologischen Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität folgen die modernen erforschten pflanzlichen Bionorica-Arzneimittel den schulmedizinischen Anforderungen und sind so eine Alternative zu chemisch-synthetischen Medikamenten.

Bionorica-Präparate mit Doping-Reglement vereinbar

Leistungssportler unterliegen Dopingkontrollen. Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) Deutschland, mit Sitz in Bonn, veröffentlicht regelmäßig eine „Beispielliste zulässiger Medikamente“, die – ebenso wie die NADAmed Medikamenten-Onlinedatenbank – eine Hilfestellung für Athleten im Krankheitsfall darstellt. Die dort aufgeführten Bionorica-Medikamente, die für die Olympischen Spiele Rio 2016 geliefert werden, sind mit dem Doping-Reglement der World Anti-Doping Agency WADA (Verbotsliste 2016) vereinbar.(2)(3)(4)  

Deutsche Sportler profitieren von Heilkräften aus der Natur

Im Anschluss der Olympischen Spiele 2016 messen sich in Rio die weltweit besten Sportler mit Handycap bei den Paralympischen Spielen, die natürlich ebenfalls von Bionorica mit wissenschaftlich erforschten Naturarzneimitteln unterstützt werden.
In diesem Jahr beliefert Bionorica die Deutsche Olympiamannschaft mit dem pflanzlichen Beruhigungs- und Schlafmittel Allunapret® Tabletten sowie den Erkältungsarzneien Bronchipret® Thymian Pastillen, Bronchipret® Tropfen, Imupret® N Dragees, Rinupret® Pflege-Nasenspray, Sinupret® forte Tabletten, Sinupret® extract Tabletten, Sinupret® Tropfen, Tonsipret® Tabletten und Tonsipret® Tropfen.

 

Quellen:

(1) https://www.rio2016.com/en - Abruf am 7. Juli 2016

(2) http://www.nada.de/fileadmin/user_upload/nada/Downloads/Listen/Beispielliste_zulaessiger_Medikamente_2016.pdf - Abruf am 7. Juli 2016

(3)  http://www.nada.de/de/nc/medizin/nadamed/ - Abruf am 7. Juli 2016

(4) Nach Abgleich mit der Verbotsliste der WADA sind laut NADA in Bonn die Wirk- bzw. Inhaltstoffe der dort nicht aufgeführten Bionorica-Präparate Allunapret® Filmtabletten und Rinupret® Pflege-Nasenspray ebenfalls mit dem Anti-Doping-Regelwerk vereinbar.

 

Pressekontakt

Bionorica SE
Kerschensteinerstraße 11-15
92318 Neumarkt, Deutschland
Telefon +49/(0)9181/231-7289
Telefax +49/(0)9181/231-67289
E-Mail: unternehmenskommunikation@bionorica.de
http://bionorica.de/fuer-journalisten.html