Umgang mit Ressourcen und Umwelt

Nachhaltigkeit mit natürlichen Ressourcen

Die Schätze der Natur sind die Basis des Erfolges von Bionorica. Deshalb ist es für uns als Unternehmen oberste Maxime, Natur und Umwelt bestmöglich zu schützen und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen. Das beginnt mit der Auswahl des Saatguts und den Pflanzen und setzt sich in den Verarbeitungsprozessen fort. Für den respektvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen sind für Bionorica vier Säulen maßgebend.

Transparenz

Jede in der Produktion eingesetzte Rohstoffcharge verfügt über ein Curriculum Vitae. Die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur „Guten Anbau- und Sammelpraxis“ (GACP) werden dabei strikt eingehalten.

Reproduzierbarkeit

Um die Qualität der pflanzlichen Rohstoffe reproduzierbar zu machen, werden bei Bionorica so viele Prozesse wie möglich standardisiert. So entwickelt das Unternehmen kontinuierlich eigenes Saatgut, das im kontrollierten Anbau eingesetzt wird.

Qualität

Um die Qualität unserer Rohstoffe optimal gestalten zu können, werden Faktoren wie Standortwahl, Jungpflanzenzucht, Kulturführung und Pflanzenschutz immer individuell angepasst. Die Ernte- und die Nacherntetechnik entsprechen dabei jederzeit höchsten Qualitätsstandards.

Nachhaltige Beschaffung mit sozialer Verantwortung

Bionorica legt großen Wert darauf, dass die Heilpflanzen hauptsächlich in ihrem natürlichen Umfeld angebaut werden. Eine Konkurrenz zur traditionellen Landwirtschaft vermeiden wir nicht nur, sondern bieten den Landwirten vor Ort auch langfristige Partnerschaften an.

All diese Maßnahmen dienen dem Ziel, die Heilpflanzen, die Bionorica für die Produktion ihrer Arzneimittel einsetzt, im Einklang mit der Natur und unter strikter Einhaltung des Umweltschutzes anzubauen.

Nachhaltigkeit durch Reduzierung der Umweltbelastung

Einen besonders energieintensiven Bestandteil der Unternehmensprozesse stellt der IT-Bereich dar. Bionorica verfolgt das Ziel, das komplette IT-Umfeld zu zentralisieren. Die Anzahl der so benötigten Computer wird auf diese Art deutlich reduziert und damit auch der Elektroschrott. Deutliche Energieeinsparungen können durch diese Maßnahme realisiert werden. Auch die CO2-Emissionen werden signifikant gesenkt. So konnte 2012 die durchschnittliche CO2-Emission von umgerechnet 53 Privathaushalten eingespart werden.

Die Umweltbilanz von Bionorica von 2010 bis 2012 ist durchweg positiv. Energie konnte effektiv eingespart, die CO2-Emission reduziert und wertvolle Ressourcen signifikant geschont werden.